WASSER IST GUT FÜR DAS GEDÄCHTNIS!

Wer mich kennt, weiß, wie gerne ich mich jeden Morgen fit halte und laufen gehe. Und selbst wenn ich den Mund voll Orangensaft habe, kann mich in der Wasserwelt nichts mehr aufhalten! Und wie ist der Geschmack von Wasser? Lass uns versuchen, ein Kind zu fragen! Warum Kinder? Denn sie haben Phantasie und ihre Antworten könnten uns überraschen, lass uns Spaß haben und lassen wir uns vielleicht etwas beibringen, warum nicht! Aber unabhängig von den vielen Antworten zum Thema Wasser, ist es durch einige Studien belegt, dass eine ausgeprägte Wasserzufuhrt dazu dient, das Kurzzeitgedächtnis zu verbessern und die Konzentration aufrechtzuerhalten, besonders bei Kindern und jüngeren Menschen.
Wasser ist der beste Verbündete für Konzentration und Gedächtnis in der Schule (und nicht nur ich würde das sagen!). Ein geringer Prozentsatz der Dehydrierung kann bei Kindern zu kognitiven Defiziten führen. Dies geschieht, weil das Wasser, aus dem unser Körper hauptsächlich besteht, die elektrochemische Kommunikation innerhalb der Zellen, einschließlich der Nervenzellen, unterstützt und aufrechterhält. Tatsächlich hat sich gezeigt, dass selbst eine Verringerung der Wasseraufnahme um 2% zu einer Verringerung der Speicherkapazität und der Aufmerksamkeit bei den Aktivitäten führt. Experten schlagen vor, den Kindern beim Lernen Trinkwasser und nicht fruchthaltige Säfte oder andere Industriegetränke zu geben. Diese enthalten oft große Mengen an Zucker und haben auf lange Sicht den gegenteiligen Effekt: Sie verursachen Müdigkeit und Schläfrigkeit. Aber Wasser ist natürlich auch der größte Verbündete gegen den Durst. Ein perfektes Gleichgewicht von Salzen und Spurenelementen, die für die physiologische Funktion des gesamten menschlichen Körpers notwendig sind. Es kann in großen Mengen (immer ohne Übertreibung) getrunken werden, da es nicht kalorienreich und frei von Stoffen wie künstliche Farb- oder Konservierungsstoffe ist. Neben der Erhaltung der kognitiven Fähigkeiten verbessert es die Ausscheidung von Abfällen, hilft bei der Regulierung der Körpertemperatur und hält die Gelenke geschmeidig, um nur einige seiner Eigenschaften zu nennen. (nur durch das darüber reden wurde ich schon sehr durstig: du nicht?!) Laut wissenschaftlichen Quellen benötigt ein Kind im Alter von einigen Monaten und einem Gewicht von etwa 7 Kilogramm bereits einen Liter Wasser pro Tag, während ein Erwachsener durchschnittlich 2 Liter pro Tag benötigt. Dies beinhaltet natürlich auch den Beitrag von wasserreichem Obst und Gemüse. Wasser trinken in der Schule hilft den Kindern wach zu bleiben, aufmerksam zu sein und mitzumachen, ohne die Geschmackswahrnehmung von Snacks o.ä. zu verändern. Aber vor allem wird es ihnen beibringen, eines der wichtigsten Elemente in der Natur und etwas grundlegendes für das Leben zu schätzen.

Quelle: www.lifegate.it