Dusche oder Badewanne

Keine Frage, ich dusche gerne, weil ich gerne singe und meine Gesangsübungen oft unter der Dusche mache: es ist ein Ritual! Aber manchmal entspanne ich mich auch in der Badewanne und lese wirklich interessante Nachrichten, die ich dir jetzt erzählen werde! 

Also, in dem Artikel stand, dass man sich scheinbar nicht einig ist, was wirklich besser ist, die Dusche oder die Badewanne, weil, je nachdem welche Faktoren man berücksichtigt, die Meinungen der Experten unterschiedlich sind.
Beispielsweise in Bezug auf den Wasserverbrauch: Man braucht etwa 150 Liter Wasser, um eine Badewanne zu füllen, und man verschwendet keinen Liter mehr, wenn man sich für einen längeren Aufenthalt entscheidet. Die Dusche macht es stattdessen möglich weniger Wasser zu verbrauchen, aber nur, wenn man nicht länger als 10 Minuten unter der Dusche verbringt. Je länger man unter der Dusche bleibt, desto näher kommt der Verbrauch an den beim Baden in der Badewanne heran und wenn das Duschen eine Stunde dauern würde, wären die verwendeten Liter mehr als doppelt so viel wie beim Baden!

Aber was die Hygiene betrifft, so ist die Debatte noch offen.
Ist man nach einem Bad oder nach einer Dusche sauberer? Wenn man die richtigen Vorsichtsmaßnahmen trifft, lautet die Antwort, dass man in beiden Fällen sauber ist! Man sollte sich einfach gesunde Hygienegewohnheiten aneignen, wie z.B. wöchentliches Wechseln der Handtücher (lasse sie nach jedem Gebrauch immer perfekt trocknen). Vermeide aggressive Reinigungsmittel und achte auf Deine Schwämme und Waschlappen – wenn sie in der Dusche oder in der Badewanne noch nass bleiben, werden sie zu einem wahren Bakterienherd. 

Und wie sieht es mit der Gesundheit aus?
Die Dusche ist am Morgen vorzuziehen, da die Wasserstrahlen auf dem Körper belebender sind und die gesamte Muskulatur stimulieren. Die Badewanne ist perfekt für den Abend, denn ein Bad wirkt sofort entspannend, besonders wenn man Salze oder ätherische Öle hinzufügt.

Die Dinge ändern sich jedoch bei besonderen Bedürfnisse der Haut. Wenn sie sensibel und empfindlich ist, ist die Dusche besser, um zu verhindern, dass das heiße Wasser aus der Wanne den Hydrolipidfilm beschädigt. Wenn sie fettig ist, ist es gut, die Wirkung des Bades zu nutzen und das "Einweichen" für ein Peeling zu nutzen, das den Zellaustausch stimuliert. Zusammengefasst lässt sich sagen, egal ob Badewanne oder Dusche, das Wichtigste ist, sich ausreichend zu waschen!