Weltwassertag

Weißt du, wie unser Planet aus dem All betrachtet aussieht? Er ist fast vollständig blau, da er zu 70% mit Wasser bedeckt ist.
Auf unserem Planeten bedeutet Wasser auch Leben, weil von dort aus das Leben entstanden ist und weil es dem Wasser zu verdanken ist, dass das Leben weitergeht. Um diese grundlegende Ressource zu feiern, wird jeden 22. März der Weltwassertag gefeiert, der 1922 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen wurde. Du hast bereits von der globalen Erwärmung gehört, oder?
Und wir sind sicher, dass du weißt, was schmelzende Gletscher sind. Bedenke, dass gerade das Wasser eng mit der klimatischen Situation verbunden ist, denn die Auswirkungen dieser Veränderungen erhöhen oder verringern den Wasserbedarf in verschiedenen Gebieten der Erde.

Der 22. März ist eine gute Gelegenheit, um über den notwendigen Wandel zur Erhaltung des Wassers und der Wasserquellen unseres blauen Planeten nachzudenken, beispielsweise durch die Einführung neuer Modelle des nachhaltigen und abfallfreien Konsums. Wenn wir alle wissen, wie wertvoll und wichtig das Wasser ist, warum nicht gleich damit beginnen? Der diesjährige Wassertag steht unter dem Motto "Natur für Wasser": Inspiriert von den Lösungen der Natur kann man Überschwemmungen, Dürren und Wasserverschmutzung reduzieren. Die Natur gibt immer ein gutes Beispiel vor! Denn in der Natur wird nichts verschwendet und das Leben in all seinen Formen respektiert und genau so möchten wir, grüne Herzen, leben! Wasser ist ein Geschenk, kein Gut, das man ausbeuten kann. Und am Weltwassertag werden wir darüber sprechen, wie technologische Innovationen genutzt werden können, um eine Kreislaufwirtschaft anzuregen, die für das Recycling von Wasser sorgt und Flüsse, Wälder und Feuchtgebiete schützt. Was immer du heute tust, denk an unseren Planeten.