Die ONU entdecken

Heute, meine Freunde, führe ich Euch nach New York in den beeindruckenden Glaspalast der Vereinten Nationen, das Zuhasue des „Secretary of State”. Die Organisation der Vereinten Nationen, die wir als ONU kennen, ist bestrebt, den Frieden in der Welt zu wahren, die Zusammenarbeit zwischen den Völkern zu fördern, die Menschenrechte zu vertreten und Kriege zu beenden. Ein sehr wichtige Aufgabe, die uns garantiert, in Harmonie zu leben. Aber weißt Du, wie die ONU gegründet wurde? Mein Freund Denker und ich haben uns informiert und jetzt werden wir es Dir sagen.

Während des Zweiten Weltkriegs trafen sich US-Präsident Franklin Delano Roosvelt und der britische Premierminister Winston Churchill in London, um die Atlantik-Charta zu schreiben, eine Vereinbarung zwischen den alliierten Mächten zur Festlegung der Grundsätze der zukünftigen Weltordnung. Es musste Frieden herrschen. Damals wurden einige grundlegende Punkte definiert, wie Demokratie, Zusammenarbeit zwischen den Völkern, Gewaltverzicht und Freiheit.

In dieser historischen Zeitalter gab es bereits eine ähnliche Organisation wie die ONU, den Völkerbund. Dieser beschäftigte sich damals bereits mit der Aufrechterhaltung der Weltordnung. Aber die Zeiten hatten sich geändert und die Welt musste sich erneuern, um etwas Neues zu schaffen. Gerüchten zufolge schlug Roosevelt Churchill während des Londoner Treffens vor, den Namen des Völkerbund in Vereinten Nationen zu ändern, um das Konzept der Union und Zusammenarbeit besser zu symbolisieren. Churchill hat den neuen Namen sehr geschätzt und kurz darauf offiziell vorgestellt. Nach eurer Meinung, Freunde, wessen Idee war es wirklich?

Der Krieg war vorbei und die Bevölkerung brauchte Ruhe. Auf der ideologischen Grundlage der Atlantik-Charta wurden so am 24. Oktober 1945 die Vereinten Nationen offiziell gegründet. Von der ersten Versammlung bis heute sind die Mitglieder der ONU von 51 Ländern auf 193 angewachsen. Ein großartiger Job!

Aber Du musst wissen, dass es viele Organisationen gibt, die Teil der großen Familie der Vereinten Nationen sind: FAO zur Unterstützung von Ernährung und Landwirtschaft, UNICEF zum Schutz von Kindern und UNESCO zur Förderung von BilDung, Wissenschaft und Kultur.

Im Jahr 2001 erhielten die Vereinten Nationen und Außenminister Kofi Annan den Friedensnobelpreis für die Arbeit "Einer besser organisierten Welt mit mehr Frieden".