Der Kampf gegen die klimatischen Veränderungen, der Einsatz für den Erhalt der Wälder und die Optimierung bei der Verwendung der Wasserressourcen: auf diese Themen gründet sich unsere Nachhaltigkeitspolitik im Bereich Umweltschutz.

Jeden Tag steigern wir die Verwendung von alternativen und erneuerbaren Energiequellen, wir optimieren den Verbrauch und verpflichten uns, mit Hilfe neuer Strategien die Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.

Wir sind das erste und einzige Unternehmen im Bereich Tissue weltweit, sowie mit Abstand das erste in Italien, das am Programm WWF Climate Savers teilnimmt, einem internationalen, im Jahr 2000 ins Leben gerufenen Programm, dank dessen die Unternehmen die Möglichkeit haben, freiwillig umfassende Pläne zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen mittels Einsatz innovativer Strategien und Technologien festzulegen.

Wir bemühen uns konkret um eine Einschränkung der CO2-Emissionen durch die Optimierung unseres Verbrauchs, die Verwendung von Energie aus erneuerbaren Quellen, mit einem beträchtlichen Einsatz der Photovoltaik und der Produktion von hydro-elektrischer Energie, dem Einsatz von Wärmekraftkopplung und der Verwendung von LED-Beleuchtungen.

Wir fördern die Senkung der Umweltauswirkungen durch den Vertrieb unserer Produkte mittels einer Rationalisierung des Raumbedarfs bei den Transporten und durch eine Anregung zum Einsatz von umweltfreundlicheren Mitteln und Systemen.

Außerdem haben sich die Aktivitäten zur Bewertung und Auswahl der Zelluloselieferungen als nützliches und wirksames Werkzeug herausgestellt, wenn es darum geht, die Zelluloseproduzenten davon zu überzeugen, nachhaltige Verwaltungsmaßnahmen für ihre Waldressourcen zu ergreifen, um auf diese Art das Risiko von Lieferungen aus illegalen oder umstrittenen Quellen zu reduzieren.

Schließlich investieren wir seit Jahren in Verwaltungstechnologien und -methoden zur Reduzierung des Wasserkonsums und exportieren unsere Kultur des reduzierten Wasserverbrauchs, die hier in der Ebene um Lucca entstanden ist, in ganz Europa.
Für die Herstellung von 1kg Papier für den Hausgebrauch ist der Einsatz von ungefähr 10 bis 25 Litern Wasser pro 1 kg produziertem Papier erforderlich. Der spezifische Durchschnittsverbrauch unserer Aktivitäten liegt bei ungefähr 8 Litern Wasser pro kg produziertem Papier, also deutlich unter dem Durchschnitt.
Ein Ziel, dass hoffentlich einen Beitrag zur Gesundheit unseres Planeten leisten kann.

 

Video

loading...